Naturveda >  Definition Natürliches Leben

Die alten hatten gesagt, wir brauchen fünf Elemente. Wir brauchen die Erde, d.h. die grobstoffliche Ernährung und Bewegung, wir brauchen Wasser, wir brauchen Feuer, d.h. Sonnenlicht, wir brauchen frische Luft und wir brauchen Äther, das ist die Freude oder positives Denken.

Naturveda ist ein individuelles Ernährungssystem. Jeder Körper ist anders.

Naturveda berücksichtigt die Einheit von Körper, Geist und Seele und erkennt die Notwendigkeit der richtigen Ernährung aller Bereiche. Naturveda beruht auf zwei Hauptprinzipien. Das eine ist die richtige Ernährung aller Bereiche, das andere ist die Reinigung aller drei Bereiche. Wir sollten auf allen Ebenen Schad- und Schlackstoffe entfernen und Mineralien und Vitamine zuführen.

Wir sollten auch verhindern, das neue Schadstoffe aufgenommen werden. Denn was wir nicht schmutzig machen, brauchen wir nicht zu reinigen.

Einige Menschen können mehr Schlackstoffe verkraften, aber ein einzelner Tropfen kann irgendwann das Fass zum Überlaufen bringen. Das Ziel von  Naturveda ist es, das Fass zu vergrössern und die einzelnen Tropfen zu verringern. Dann haben wir ein tropfenleeres Fass voller Gesundheit und können sehr lange gesund und glücklich leben

Naturveda basiert auf dem Kausalitätsgesetz

Die Grundlagen des Naturveda-Ernährungssystems

Gesundheit, Schönheit und Jugendlichkeit kann man durch drei einfache und grundsätzliche Prinzipien des Naturveda erreichen:

A: Zuführung von Vitalstoffen
B: Entfernung von Schlackstoffen
C: Verhinderung der Aufnahmen von Schlackstoffen

Das Naturveda-Ernährungssystem wirkt auf der Ebene von Energie, nicht die Quantität und Anzahl der Kalorien ist entscheidend, sondern die Qualität der Nahrung und wie sie auf den individuellen Stoffwechsel wirkt.